Die Sageretie ist eine immergrüne tropische Pflanze, die ursprünglich in China beheimatet ist. Sie ist sehr beliebt als Bonsai, wegen ihrer kleinen Blätter. Im Frühling kann sie kleine weiße Blüten bekommen, aus denen kleine schwarze Früchte im Laufe des Sommers reifen.

Wenn Sie Hilfe bei der Bestimmung Ihres Baums benötigen, probieren Sie es mit unserem Baumbestimmungsartikel.

 

Bonsai-Pflegeanleitung für die Sageretie

Standort: Vorzugsweise Morgensonne und nachmittags Schatten. Halten Sie die Sageretie im Haus, bis die Temperaturen hoch genug sind (mindestens 12° C).

Gießen: Leicht feucht halten, aber achten Sie darauf, dass die Sageretie niemals ganz austrocknet, weil sie sehr empfindlich gegen Trockenheit ist. Prüfen Sie die Feuchtigkeit täglich.

Düngen: Zweimal im Monat im Frühling und Sommer.

Schneiden: Schneiden und wachsen lassen im Wechsel (formen des Baums nur durch schneiden, ohne Draht) ist möglich, da diese Baumart eine sehr gute Rückknospung macht. Wöchentliches schneiden kann notwendig werden, wenn der Baum seine grundlegende Form bereits hat.

Umtopfen: Alle zwei Jahre, aber nur wenn die Schale komplett durchwurzelt ist. Benutzen Sie die normale Substratmischung und schneiden Sie etwa ein Drittel der Wurzeln zurück.

Vermehrung: Aus Samen und Stecklingen.

Um detailliertere Informationen zu diesen Techniken zu erhalten, lesen Sie unseren Abschnitt zur Bonsaipflege.new.

 

 

Sageretie (Sageretia theezans Bonsai)

Sageretie Bonsai